Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien – Tipps & Tricks

Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien – was hat es denn damit auf sich? Diesmal bin ich dem Blogparadenaufruf von Christian gefolgt. Dieser hat im Rahmen seiner „Selbstverwirklichung-Träumer-Macher-Visionäre-Blogparade“ uns Blogger dazu aufgerufen doch einmal darüber zu schreiben, was wir darunter verstehen und wie wir unsere Selbstverwirklichung realisieren.

Definition Selbstverwirklichung

Wie du dein Erfolgs-Mindset positiv beeinflussen kannst? Geld anlegen ist Kopfsache. Deshalb geben dir die 7 Tipps die Grundlage um positiv das Finanz-Mindset zu beeinflussen. Ein Tipp: Bleibe deiner Strategie treu. Mehr jetzt im Artikel zur Selbstverwirklichung.Lass uns zuerst den Begriff Selbstverwirklichung näher bestimmen. Was bedeutet das überhaupt? Im Lexikon heißt es dazu „Die Selbstverwirklichung ist in der Theorie nach Maslow das höchste psychologische Bedürfnis, das auftritt, wenn alle physischen und psychischen Grundbedürfnisse erfüllt sind und Selbstwertgefühl erlangt wurde. Selbstverwirklichung ist demnach die Motivation, das eigene Potenzial zu verwirklichen bzw. der subjektive Wert, den man sich und seiner Person zuschreibt.“

Bei genauerer Betrachtung kannst du also deine Selbstverwirklichung auf unterschiedlichen Ebenen erreichen. Das kann die Ebene der Familie sein, indem du zum Beispiel eine Großfamilie gründest und mit deiner Partnerin viele Kinder hast.

Oder du strebst in deinem Job die Selbstverwirklichung an. Hier kann dein Ziel darin liegen in der Firmenhierarchie aufzusteigen und so immer mehr Geld zu verdienen. Natürlich auf Kosten deiner Freizeit, denn richtige Manager arbeiten gerne mehr als 60 Stunden die Woche. Familie? Oft Fehlanzeige.

Was heißt Selbstverwirklichung für mich? Nun Selbstverwirklichung strebe ich in gewisser Weise auf Ebene der Familie und im Job an. Aber ganz besonders auch in meiner finanziellen Unabhängigkeit. Hierfür ist der Vermögensaufbau mit Dividenden-Aktien genau der richtige Weg. Sorgen doch letztlich die laufenden Dividendenausschüttungen für einen regelmäßigen Cashflow auf meinem Konto. Das sichert meine Familie ab, macht mich im Job unabhängiger und ermöglicht später einen finanziell abgesicherten Lebensabend.

Gerade weil die Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien eine gute Sache ist, möchte ich dir nun etwas genauer erzählen, wie ich es mache. Natürlich bekommst du ein paar Tipps & Tricks von mir, damit du persönlich von der Selbstverwirklichung im Sinne der finanziellen Unabhängigkeit mit Dividenden-Aktien profitierst und selbst diese Strategie anwenden kannst.

Übrigens, interessiert mich, was für dich Selbstverwirklichung bedeutet. Schreib doch einfach am Ende des Textes einen kleinen Kommentar!

Eigene Ziele setzen

„Wer keinen Plan hat kann auch keine Ziele erreichen.“

Thomas Sitte

Frei nach meinem Zitat bedeutet planloses Handeln immer auch, dass wir das ursächliche Ziel (Hauptziel) nicht erreichen können. Daher lass uns ein Ziel setzen. In meinem Fall will ich ein Dividendendepot aufbauen, das einen monatlichen vierstelligen Cashflow erzielt. Aber nicht irgendwann, sondern in 10 Jahren.

Um dieses Ziel zu erreichen bedarf es Zwischenziele, so ist es einfacher sich dem Hauptziel zu nähern, ohne dabei vom Weg ab zukommen. Denn eines ist auch klar: Wir wissen nicht was alles in den 10 Jahren passieren wird. Was ich aber weiß ist, dass ich aktiv Einfluss nehmen kann.

Natürlich können wir davon ausgehen das die Aktienkurse schwanken werden. Nach oben, wie nach unten. Aber viel entscheidender ist, dass sich mein Cashflow durch Dividendenausschüttungen erhöht. Während der Ansparphase werde ich natürlich regelmäßig in weitere Aktien investieren.

Vorausgesetzt für den Aktienkauf ist, dass die Mischung aus persönlicher Dividendenrendite und Dividendenwachstum stimmt. Die Kombination aus Anfangsrendite und laufendem Dividendenwachstum soll dazu führen, dass in 10 Jahren eine persönliche Dividendenrendite erreicht wird. Aja, zur Erläuterung noch: Die persönlicher Dividendenrendite ist die Dividendenrendite die sich aus meinem Kaufkurs und der aktuellen Dividende ergibt.

Also Tipp 1: Finde dein Hauptziel das du verwirklichen willst. Damit geht natürlich auch deine Selbstverwirklichung im Rahmen deines Ziels einher.

Tipp 2: Setze dir realistische Zwischenziele! Sie dürfen nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer sein. Ich setze sie herausfordernd, so dass ich dafür auch kämpfen muss, um sie zu erreichen.

Wichtig ist dein Finanz-Mindset

Nun damit du und ich die Ziele überhaupt erreichen können muss auch das dazugehörige finanzielle Mindset geschult werden. Hierfür kann ich dir die „Rich Dad Poor Dad – Klassiker-Edition: Rich Dad, Poor Dad; Cashflow® Quadrant; Rich Dad’s Investmentguide“* von Robert T. Kiyosaki empfehlen. Der Kiyosaki-Klassiker gibt dir wunderbaren Einblick, wie du dein finanzielles Mindset stärkst. Wo stehst du? Wo willst du hin? Hier werden dir Wege gezeigt. Wirklich Empfehlenswert!

Deine Einstellung zum Geld anlegen und dein Wissen wie du für deine Geldanlage die richtigen Entscheidungen treffen kannst sind für die Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien also von entscheidender Bedeutung.

Nur einfach eine Dividendenaktie zu kaufen, weil ein Blogger oder ein Analyst darüber schreibt und meint, dass diese jetzt genau die richtige Aktie ist wird dich nicht zum Erfolg führen.

Tipp 3: Lesen bildet. Die empfohlenen Bücher sind preiswert, ich habe sie gelesen und weiß, dass sie das Geld wert sind! Du findest diese und weitere Bücher in meiner Büchersammlung.

Mein Tipp 4: Hinterfrage immer was andere dir empfehlen. Bilde dir selbst eine Meinung, denn es ist dein Geld und du musst ruhig schlafen können – auch wenn die Börse nach unten geht.

Strategie – wie du auf deine Ziele hinarbeitest

Geld anlegen ist Kopfsache. Mit der richtigen positiven Einstellung gelingt die Selbstverwirklichung beim Geld sparen und anlegen. Kennst du die 7 Tipps die mir geholfen haben? #sparen #Mindset #Selbstverwirklichung #diy #tippsHalten wir fest, Du hast einen Plan. Der heißt „finanziellen Unabhängigkeit mit Dividenden-Aktien“ zu erreichen. Mit der richtigen Einstellung, deinem geschulten finanziellen Mindset, kannst du deinen Plan viel schneller und nachhaltiger verfolgen und umsetzen.

Daher ist es jetzt Zeit eine geeignete Strategie zu entwickeln. Die Strategie ist letztlich unser roter Faden, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Zugleich legen wir in unseren strategischen Planungen fest, welche Teilziele wir erreichen wollen.

So habe ich in meinem Fall für jedes Jahr klare Ziele formuliert und auch niedergeschrieben.

Tipp 5: Schreibe dir deine Strategie auf. Auch die Teilschritte und Zielmarken. Dadurch setzt du dir mentale Fixpunkte und sorgst für eine gewisse Verbindlichkeit in deinem Handeln. Es macht Spaß kleinere Ziele zu erreichen und zu sehen, dass das Hauptziel immer näher rückt.

Natürlich macht es Sinn diese Ziele hin und wieder zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Schließlich entwickelst du dich weiter oder unvorhergesehene Ereignisse machen eine Anpassung notwendig. Das Hauptziel allerdings darfst du trotz allem nicht aus dem Auge verlieren.

Wie ich dir dabei helfe deine Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien zu erreichen

Damit du dich noch besser auf deine Reise zu deiner Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien vorbereiten kannst oder einfach ein bisschen mehr Inspiration für deine eigene Strategie bekommst, habe ich noch zwei weitere Tipps für dich.

Du kannst jetzt unter „Mein Weg“ genau nach verfolgen, wie ich meine Strategie zum Einkommen mit Dividenden-Aktien umsetzte. Dabei stelle ich dir die Entwicklung meines Real-Depots vor, gebe dir dabei Einblicke zum Depotaufbau und den aktuellen Entwicklungen.

Ebenfalls findest du Informationen zum Entwicklungsstand meines Jahresziels und dem übergeordneten Einkommensziel. So kannst du sehen, dass die Strategie funktioniert und diese auch für dich leicht umsetzen. Das also ist mein 6. Tipp für dich.

Der 7. Tipp betrifft den „Blog von DIVDepot“. Natürlich empfiehlt es sich für die finanzielle Bildung Wissen aufzubauen. Daher biete ich dir hier völlig kostenlos wertvolle Informationen an. Von Finanzgrundlagen über Finanz-Mindset bis hin zur ETF oder Dividenden-Aktienanlage gibt es für dich nützliche Informationen – einfach vorbei schauen!

Fazit Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien

Selbstverwirklichung mit Dividenden-Aktien geht mit dem optimalen Finanz-Mindset viel leichter. Wusstest du, dass du meine erprobten Tipps zum Geld sparen und anlegen leicht selbst anwenden kannst? #Tipps #Mindset #Geld #sparenWenn ich also in die Glaskugel blicke, dann werde ich in 10 Jahren eine vierstellige monatliche Dividendenausschüttung erhalten. Wohl wissend, dass die nächste Verdoppelung dank des Zinseszinseffektes nur weitere fünf Jahre dauern wird. Das jedoch ist eine andere Geschichte, die du bald auf dem Blog von DIVDepot lesen kannst.

In diesem Sinne „Keep it simple – Halte es einfach“. So bist du erfolgreich!

Unterschrift

Dein Thomas von DIVDepot

PS: Danke für das Lesen meines Artikels. Erzähle deinen Freunden davon, dadurch hilfst du ihnen ihr Geld besser anzulegen.

Anbei darf ich dir noch ein paar interessante Artikel zum lesen anbieten:

Warum Zeit haben viel wertvoller und wichtiger als Geld zu besitzen ist? Na dann lies mal!

Praxistipp: ETF-Sparplan Schritt für Schritt leicht einrichten.

Dividende ist nicht gleich Dividende – 5 praktische Tipps für deine Aktienanlage.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile Ihn gerne!

3 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Thomas,

    danke für den Beitrag und der Teilnahme an der BlogParade. Mich würde interessieren, ob du deine Selbstverwirklichung in Zahlen festmachen kannst? Wann hast du wirklich dieses Ziel erreicht? Deinem Beitrag zu folge bedeutet es einfach, dass du ein gewisses Portfolio haben möchtest, sobald du in den Ruhestand gehst.

    Kannst du hier vielleicht noch konkreter werden? 🙂

    Viele Grüße,
    Chris

    1. Hallo Chris,

      ich veröffentliche die genauen Portfoliowerte bewusst nicht. Daher darf da jeder darüber spekulieren. Aber vielleicht hilft es die Berechnung einfach von hinten „aufzusäumen“. Für ein monatliches Einkommen von 1.000 Euro kann die Berechnung einfach so erfolgen: Dividendenrendite von 3 % bedeutet ein notwendiges Portfolio in Höhe von 400.000 Euro (1.000 Euro x 12 / 0,03).

      In Wahrheit ist das benötigte Kapital im genannten Beispiel sogar deutlich niedriger, da ja die Dividendenwachstumsrate zu berücksichtigen ist. Je nach Höhe und Anspardauer variiert hier das Ergebnis.

      Einfach mal mit den Zahlen spielen 🙂

      Grüße Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.